Unternehmen

Grundlagen

SCANROCK GmbH ist auf die Realisierung von Systemen und Verfahren der Geomesstechnik, der Strukturmesstechnik und der Pfahlprobebelastung spezialisiert. Geographischer Schwerpunk der Geschäftstätigkeit ist der deutschsprachige Raum in Mitteleuropa.

In Abstimmung mit unseren Kunden und unseren Kooperationspartnern analysieren wir gemeinsam die individuelle Problemstellung und sorgen für die Entwicklung einer Lösung zu einem stimmigen Ganzen.

Hierbei setzen wir Schwingsaiten-Sensorik von GEOKON Inc. für die Geomesstechnik, das Osterberg-Verfahren von LOADTEST für die Pfahlprobebelastungen und alternative Messverfahren wie faseroptische Sensorik für die Sondervorhaben ein.

Bei der Abwicklung Ihrer Projekte können Sie mit den Vorteilen unserer langjährigen, größtenteils direkt vor Ort erworbenen Erfahrung bei der Realisierung von Projekten in Europa, Asien, Lateinamerika und Afrika rechnen.

Ihre Exportprojekte und die damit verbundene technische, logistische und kaufmännische Kommunikation können wir mit unserem verhandlungssicheren Umgang in englischer, spanischer und französischer Sprache sinnvoll ergänzen.

 
Persönliches

Carlos Miguel Fischer Fotoporträta - v.o.n.u. : als Kind - bei einem Projekt in Bougounam, Burkina Faso, Westafrika - und heute

Dipl.-Ing. Carlos Miguel Fischer

Geboren 1950 in Buenos Aires in eine durch Hamburger Kaufleute geprägte Familie, die über den Fernhandel mit Südamerika seit 1750 der Neuen und der Alten Welt gleichermaßen verbunden geblieben ist.

Zweisprachige Schulausbildung in Buenos Aires von 1956 bis 1968, Hochschulausbildung in Würzburg und Karlsruhe von 1971 bis 1977, erste Berufserfahrung in Barcelona und Paris ab 1978.

Einstieg in die Welt der felsmechanischen Messungen durch die Betreuung geomesstechnischer Projekte in Europa und Übersee ab 1981. Gründung der Scanrock GmbH in 1986 als Plattform für die freiberufliche Ingenieurtätigkeit im Vertrieb und der technischen und logistischen Realisierung von Projekten auf den Gebieten der Geomesstechnik, der Strukturmesstechnik und der Pfahlprobebelastungen.


Länderspezifische Berufserfahrung

Projekte vor Ort betreut in Argentinien, Belgien, Burkina Faso, Chile, Dänemark (Grönland), Ecuador, Finnland, Frankreich, Griechenland, Italien, Kolumbien, Mexiko, Norwegen, Österreich, Peru, Portugal, Schweden, Schweiz, Senegal, Spanien, Tunesien und Venezuela.

Projekte von Deutschland aus betreut in Aserbaidschan, Australien, Rep. China (Taiwan), Gambia, Guatemala, Irak, Japan, Kap Verde, Kanada, Lesotho, Lettland, Libyen, Liechtenstein, Luxemburg, Malaysia, Mali, Malta, Mauretanien, Nigeria, Pakistan, Philippinen, Polen, Russland, Südkorea, Türkei, Ukraine, Ungarn, USA und Zaire.

 
Mitgliedschaften

DGGT – Deutsche Gesellschaft für Geotechnik – www.dggt.de
ÖIAV – Österreichischer Ingenieur- und Architekten-Verein – www.oiav.at
FFIGTUDA – Förderverein der Freunde des Instituts für Geotechnik der TU Darmstadt
AK 2.10 – Arbeitskreis Geomesstechnik der DGGT